Ortsumgehung Lispenhausen

Wir fordern nach wie vor die Ortsumgehung Lispenhausen mit Anschluss bereits in Bebra, – sofern jetzt möglich – sowie die 3. Fuldabrücke, sofern ökologisch vertretbar.

Beides wurde uns schon seit vielen Jahren versprochen, nach der Wiedervereinigung zunächst verschoben und später im Zuge der beabsichtigten Kasernenschließung erneut zugesagt.

Wenn Verantwortliche heute mit Hilfe des HR 3 (Hess. Rundfunk) so tun, als würden die raffgierigen Rotenburger diese Forderungen erst jetzt stellen, um sich die Einrichtung des Erstaufnahmelagers für Flüchtlinge „versüßen“ zu lassen, verbreiten sie die Unwahrheit.